wunschcoral

Vorankündigung:    
Felix Mendelssohn Bartholdy´s "Paulus-Oratorium"
  
  

Samstag, den 17.06.2017 / 19.30 Uhr
Haus der Insel Norderney

Chor PaulusGemeinsames Kirchenkreisprojekt der Kirchenkreise Aurich / Norden mit den Kantoreien Lamberti-Aurich und Norderney, Solisten: Tanya Aspelmeier (Sopran), Ilona Ziesemer-Schröder (Alt), Clemens Löschmann (Tenor), Thilo Dahlmann (Baß), unter der Leitung von Maxim Polijakowski und Marc Waskowiak.
Eintritt: 23, - € (Abendkasse 26, - €)
(Kartenverkauf über die Kurverwaltung - Telefon 04932- 891900
oder Online hier) (Kurzbeschreibung) Mendelssohn traf eine gezielte Auswahl darüber, welche Szenen er in seinen Paulus hineinnehmen wollte. Das Oratorium, in zwei Teile gegliedert, beschreibt den Werdegang vom Saulus zum Paulus, wobei der erste Teil seine Verfolgung der Christen (Märtyrertod des Stephanus durch Steinigung) schildert und das Damaskuserlebnis der Erscheinung Christi. Der zweite Teil erzählt von seiner Arbeit als Missionar und von den damit verbundenen Gefahren. Dass Mendelssohn dramatisch besonders wertvolle Szenen, wie die im Kerker von Philippi und die des Tribunals von Caesarea, nicht verwendet hat, wurde oft bedauert, doch ging es ihm wahrscheinlich eher um die Umsetzung und Erzählung der Apostelgeschichte als um die Darstellung von Paulus als Persönlichkeit. Im zweiten Teil kommt der Ton dem einer Predigt sehr nahe. Im Schlusschor zieht Mendelssohn das Fazit, dass nicht nur Paulus die Gerechtigkeit Gottes durch seine Standhaftigkeit erfährt, „sondern alle, die seine Erscheinung lieben“. Somit stellt das Oratorium auch eine Aufforderung zur Bekehrung dar.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihr Kantor Marc Waskowiak


plakat singen am meer

 


Kirche für's Ohr wird Kirche fürs Ohr                  kfologoneu

 

Unser Logo für die Kirchenmusik war grammatikalisch nicht ganz
korrekt und führte manchmal zu Irritation.
Im letzten Jahr ergab
sich die Chance mit Hilfe von Frau Maya Huber das Logo zu über-
überarbeiten.
Natürlich wird das alte Logo an vielen Stellen zu finden sein, doch es wird sich das Neue immer mehr durch-
setzten.

 


Frau Maya Huber ist freiberufliche Künstlerin mit dem Schwerpunkt Kalligraphie.
Unser Logo wurde nun ein einmaliges und lebendiges Kunstwerk, wie die kunstvoll illuminierten Hand-
schriften z.b. in Klöstern, welche dort 
über viele Jahrhunderte gestaltet wurden.

 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die Arbeit von Frau Huber bedanken,
die uns ihre Arbeiten mit den Möglichkeiten geschenkt hat, sie in allen Medien zu ge-
brauchen.

 

Weiter Informationen zu Frau Huber: www.calligraphics.de